Wirtschaft braucht Kulturwandel! Wertekodizes für jede Branche unter Partizipation von Zivilgesellschaft und Medien.

Klimawandel und Dieselskandal zeigen: Politische Vorgaben genügen nicht. Eine notwendige Ergänzung ist, dass die wirtschaftlichen Akteure im Dialog mit Stakeholdern und Zivilgesellschaft branchenspezifische Ethik-Kodizes erarbeiten – verpflichtend für den gesamten Sektor und jedes seiner Unternehmen. Ein solcher Wertekodex gibt Leitlinie über das Gesetz hinaus für das Verhalten des Einzelnen, für die Geschäftspolitik und für das begleitende Auge der Medien und Zivilgesellschaft.

Verpflichtende Wertekodizes können die Kultur von Wirtschaftssektoren unabhängig von Gesetzen und Gerichten verändern und Extrema, Gier und Fehlentwicklungen von Marktwirtschaft und Kapitalismus begrenzen.

Meine langjährige Erfahrung in Führungspositionen der Industrie hat mich überzeugt, dass solche Selbstverpflichtungen der Wirtschaft ein starkes Instrument sind, die aber von Politik und Medien noch zu wenig beachtet und gefördert werden.

In meinen Büchern, Vorträgen und Veröffentlichungen kämpfe ich für verpflichtende Wertekodizes sowie einen Kulturwandel in der Wirtschaft.

Aktuelle Interviews:

Interview vom 3. Juli 2017 im BR-Fernsehen ( ab Minute 19)

Interview am 19. Juli 2017, Deutsche Welle/TV

Interview: Für eine werteorientierte Marktwirtschaft am 2. Mai 2017, WDR5

Ich veröffentliche regelmäßig im Online-Portal der Huffingtonpost.

Meine nächsten Vorträge:

Senat der Wirtschaft, Gipfeltreffen, 22. September 2017:
Werte- und Nachhaltigkeitskodex als Gewinn für Unternehmen“

Bantleon Forum, 18. Oktober 2017:
Branchenfokus Nachhaltigkeit – die Zukunft beginnt heute

Seminarreihe Nachhaltigkeit, Universität Bonn, 19. Oktober und 2.November 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

62 − = 61